Direkt zur Servicenavigation . Direkt zum Inhalt . Direkt zur Navigation .
Zum Europäische Kommission, europäischer SozialfondsEuropäischer Sozialfonds Rheinland-PfalzLogo des Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung des Landes Rheinland-Pfalz
Wer wird gefördert?

Wer wird gefördert?

Gefördert werden können grundsätzlich alle abhängig Beschäftigten mit Hauptwohnsitz oder Arbeitsort in Rheinland-Pfalz.

Falls die Kosten der geplanten Weiterbildungsmaßnahme weniger als 1.000 Euro betragen, dann ist eine Förderung durch den QualiScheck nur möglich, wenn der Antragsteller ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von mehr als 20.000 Euro bzw. 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten hat. Für Personen, die diese Einkommensgrenze nicht erreichen, ist alternativ eine Förderung durch die Bildungsprämie (www.bildungspraemie.info) möglich.

Das Ziel der Förderung ist die berufliche Weiterbildung. Bitte beachte Sie, dass daher folgende Personengruppen nicht gefördert werden können:

• Personen, die eine allgemeinbildende Schule besuchen
• Personen, die eine Erstausbildung absolvieren
• Personen, die im Rahmen des Erststudiums immatrikuliert sind
• Selbstständige, Gewerbetreibende oder Freiberufler
• Nicht Erwerbstätige

Faltblatt "Förderung beruflicher Weiterbildung in Rheinland-Pfalz"

Rahmenbedingungen für den Förderansatz "QualiScheck"

Förderantrag

Antrag auf Kostenerstattung


Kontakt

Für alle Fragen rund um die Antragsstellung stehen wir Ihnen unter unserer kostenfreien Servicenummer 0800 5 888 432 montags bis donnerstags von 8.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr zur Verfügung.

Gerne können Sie uns aber auch eine E-Mail schicken an: info(at)berufliche-weiterbildung.rlp.de